_

Die Minentaucherkompanie (MiTaKp)

 

ist eine Spezialeinheit auf Kompanieebene der Marine. Die speziell ausgebildeten Minentaucher (militärische Taucher) haben den Einsatzschwerpunkt der maritimen Waffenhandhabung, Kampfmittelbeseitigung und Such- und Rettungseinsätze (SAR). Die Einheit ist Teil der Spezialisierten Einsatzkräfte Marine (SEK M) und hat ihren Standort in Eckernförde.

Rekrutierung und Ausbildung
 
Die Ausbildung der Minentaucher findet in der Ausbildungsinspektion (AusbIn) in Eckernförde statt. Diese Einheit gehört zu den Spezialisierten Einsatzkräften Marine (SEK M), und diese wiederum zur Einsatzflottille 1. In der Ausbildung gilt es neben der Vermittlung der tauchmedizinischen und -physikalischen Grundlagen, der Einsatzverfahren und der stetigen Verbesserung der Tauchtechnik, die physische und psychische Belastbarkeit der Anwärter festzustellen, zu steigern und sie an die Grenzen der selbigen zu bringen. Dies geschieht nicht aus Willkür, sondern dient einzig und allein der Sicherheit des Minentauchers in seiner späteren ebenso fordernden Verwendung und führt zu einem überlegten, kontrollierten Handeln in einer etwaigen Stresssituation.
 
Quelle Wikipedia.org

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!